Während der Distanzzeit war es von besonderer Wichtigkeit, die Motivation der Schüler*innen aufrechtzuerhalten und eine möglichst so positive (Lern)atmosphäre wie sonst im Klassenraum herzustellen.

Der Französischkurs der Jahrgangsstufe 7 hatte großes Interesse daran, den eigenen Freunden und Familienangehörigen während des Lockdowns Freizeitmöglichkeiten in Gladbeck und Gelsenkirchen zu annoncieren. Daher starteten wir das Projekt „Quelles activités on peut faire dans ta ville?“ Hierbei suchten sich die Schüler*innen Orte, die sich problemlos (aus der Distanz) aufsuchen ließen, und auch Freizeitaktivitäten, die man trotz aller möglichen Schließungen ausüben konnte, und stellten sie jeweils näher vor. Die Schüler*innen hatten viel Freude daran, die eigenen Orte zu präsentieren und dabei die erlernten sprachlichen Mittel zu nutzen. Da sie sehr stolz auf ihre Produkte sind und auch weiteren Menschen die Möglichkeit der Entdeckung anbieten wollen, haben wir uns überlegt, diese zu veröffentlichen. Genießen Sie die Reise…