Training mit Schwingstäben

Der Verein „Sport für bewegte Bürger e. V.“ kümmert sich in Gladbeck nicht nur um den sozialen Altensport, er bietet „Lebensraum für alle Generationen, Geschlechter und Nationalitäten“ und setzt sich in dieser Hinsicht zum Ziel, „gemeinsam Bewegung, Spiel und Sport auszuüben“ – sowie zunehmend auch kulturell-künstlerische Angebote zu unterbreiten. Folgerichtig ist die alljährlich ausgerichtete Mehrgenerationenwoche ein Höhepunkt des Vereinslebens, und nicht zum ersten Mal hat das Riesener-Gymnasium im Rahmen eines „Mitmachtages“, der diesmal am 10. Oktober stattfand, mit dem SfbB kooperiert. Ob Line Dance, Bewegungsspiel oder Graffitikunst: Jung und Alt hatten gemeinsam viel Spaß an den Angeboten, und im Literatur-Café verfassten SeniorInnen und JuniorInnen in gemischten Teams originelle Kurzgeschichten. Auch wurde in einer am selben Tag unterzeichneten Kooperationsvereinbarung beschlossen, die Zusammenarbeit künftig noch intensiver zu gestalten; angestrebt wird unter anderem die Einbindung von Vereinsangeboten in den Sportunterricht (Tanz, Fitness, Yoga und Entspannung) und die Begegnung der Generationen im Rahmen von Zeitzeugengesprächen – ein Vorhaben, das auch das Interesse der Schülerinnen und Schüler an der Lokalgeschichte stärken soll.

Kleine Knobelaufgabe: Wie lautet der Singular von ‘Graffiti’?