Zum Ende des Schuljahres 2020/21 verlassen Frau Wedding, Frau Rojano Marin und Frau Schließer das Riesener-Gymnasium; wir danken und wünschen ihnen für die berufliche und private Zukunft alles Gute.

Nicht an eine andere Schule, sondern in den Ruhestand verabschiedeten wir am 24. Juni eine Kollegin und zwei Kollegen, die das Riesener-Gymnasium in jahrzehntelanger Tätigkeit maßgeblich geprägt haben: Simone Klockenbusch, der die Einrichtung unserer Bläserklasse zu danken ist, Bernhard Kessen, der nicht nur als Pädagoge, sondern auch in zahllosen Gremien Unschätzbares geleistet hat – und Ulrich Döing, der ein stellvertretender Schulleiter war, wie man ihn sich nur wünschen kann, und das jeder Hinsicht.

Auf der Feier wurde vieles gesagt; und wenn hier mehr gesagt werden würde, müsste es schon sehr viel mehr sein. Vielleicht wird das auch noch passieren – in anderer Form. Belassen wir es für heute bei den schönen schottischen Abschiedsversen:

For auld lang syne, my dear

For auld lang syne

We’ll tak‘ a cup o‘ kindness yet

For days of auld lang syne…