The Big Challenge 2020 at home

Seit ein paar Jahren nehmen wir am Big Challenge Contest teil. Dieser Englischwettbewerb findet einmal jährlich in verschiedenen europäischen Ländern an den weiterführenden Schulen statt.

Information zu den Emailadressen für Schülerinnen und Schüler

Die Emailadressen für Schülerinnen und Schüler werden zurzeit auf unserem Server eingerichtet. Die Zugangsdaten werden ab der kommenden Woche in der Schule verteilt. Die Emailadressen werden aller Vorraussicht nach, wenn die Einrichtung abgeschlossen ist, ab Mitte der nächsten Woche erreichbar sein.

Ein Blick auf Ecuador

Im März begrüßte der Q2 Grundkurs Spanisch Hardy Ernst aus Gladbeck, der i.d.R. mehrere Monate im Jahr in Ecuador verbringt und somit dem Land und den Leuten sehr verbunden ist.

Fünfter Sieg in Folge!

Einmal mehr setzte sich das Riesener-Gymnasium beim Oberstufenfußballturnier durch.

Schwein oder nicht Schwein? Das ist hier die Frage…

Der Biologie-Leistungskurs der Stufe Q1 besuchte das Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum.

Darf man in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz fotografieren?

Unsere Begleiterin hat die Schülerinnen und Schüler ausdrücklich dazu ermutigt.

Exploring the American Way of Life – Schüleraustausch mit den USA

Im Oktober begaben sich wieder einmal 21 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen EF und Q1 auf den Weg in die USA, um dort insgesamt 16 Tage in amerikanischen Gastfamilien zu verbringen und unsere Partnerschule in Snoqualmie, die Mount Si High School, zu besuchen.

Eine Spende in der Vorweihnachtszeit

„Riesener“-Schülerinnen und -schüler lösten im Bochumer Tierheim große Freude aus.

Meister von morgen

Wie ist es, als Kind zweier gehörloser Eltern aufzuwachsen? Was stellt Aspartan eigentlich mit unserem Körper an? Warum gibt es so wenige Organspender? Es waren in der Regel triftige und oft derzeit vieldiskutierte Themen, die sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 für den diesjährigen Science-Fair-Wettbewerb selbstständig ausgewählt haben, um ihre Forschungsergebnisse zu guter Letzt in einer Dokumentation zu präsentieren und wie immer vor einer Jury aus Schüler-, Eltern- und Lehrervertretern zu verteidigen. –

Anne Tabeling, die sich in einer umfangreichen Studie mit der Zukunft der Bienen befasst hat, belegte auf Schulebene den dritten Platz. Niki Prasinou ging der Frage nach, inwieweit es möglich ist, ohne Plastik zu leben, und schaffte es nicht zuletzt durch beeindruckendes Hintergrundwissen auf Platz zwei. Schulsiegerin wurde Nina Rusch mit ihrer ausgesprochen professionell geplanten und dokumentierten Versuchsreihe zum Thema „Kompostieren Garten- oder Küchenabfälle schneller?“ Demir Azra stellte sich die Frage, ob man mit einem Mini-Windkraftwerk ein Handy aufladen kann, baute ein Windkraft-Modell und erhielt dafür den MINT-Sonderpreis. Einen Spezialpreis vergab die Schuljury an Abdulatif Yasin Yumuk („Monarchie für Anfänger“).