Achtung, Auto!

Es wird Herbst, und da ist es oft noch schwieriger als sonst, gefährliche Verkehrssituationen rechtzeitig zu erkennen. Damit Kinder durch vorausschauendes Handeln richtig reagieren, vermittelt der ADAC in seinem Programm „Achtung, Auto!“ das nötige Hintergrundwissen – und zwar auf anschauliche und handlungsorientierte Weise. Unsere Sechstklässler, die sich am 5. September auf dem Reisemobilplatz Wittringer Wald eingefunden hatten, staunten jedenfalls nicht schlecht, wie lange es dauert, bis ein Auto, dessen Fahrer eine Gefahrensituation bemerkt, selbst bei eher niedriger Geschwindigkeit tatsächlich zum Stillstand kommt; schließlich geht dem Bremsweg noch der Reaktionsweg voraus, und erst die Summe ergibt den Anhalteweg! Außerdem erlebten die Kinder als Beifahrer bei einer Vollbremsung, wie wichtig das Angurten und eine Sitzerhöhung sind. – Eine lehrreiche Veranstaltung, die hoffentlich dazu beiträgt, dass die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer (nicht nur) auf dem Schulweg stets mit der nötigen Vorsicht unterwegs sind.

Genau das ist die Formel!