dsc01546

Welcome to Cantebury!

Kurz vor den Sommerferien ist die bilinguale Klasse 7a auf die Reise nach England gegangen. Die fünf Übernachtungen haben wir bei Gastfamilien in Canterbury verbracht.

Am Morgen des 2. Juni 2014 ging es los: Um 6.15 Uhr trafen wir uns an der Schule und fuhren mit dem Bus nach Calais in Frankreich. Nach der Passkontrolle ging es dann mit Bus und Gepäck auf die Fähre.Als wir wieder festen Boden unter den Füßen hatten, waren wir alle sehr glücklich, endlich in England zu sein. Bis nach Canterbury dauerte es dann noch eine gute Stunde. Den ersten Abend verbrachten wir in unseren Gastfamilien. Am nächsten Tag trafen wir uns morgens vor der beeindruckenden Canterbury Cathedral. Zuerst machten wir eine Art Schnitzeljagd, Treasure Hunt, durch die Stadt, um diese und ihre Geschichte kennenzulernen. Am Nachmittag besichtigten wir dann die Kathedrale von Canterbury. Am Mittwoch unternahmen wir eine Exkursion nach Dover. Dort besichtigten wir zunächst Dover Castle und ein geheimes Krankenhaus unterhalb der Erde, welches im Zweiten Weltkrieg genutzt worden war. Anschließend begannen wir mit einer Wanderung nach St. Margarets Bay über die weißen Klippen von Dover. Auf den Klippen hatte man eine atemberaubende Aussicht.

 

dsc01546

 

Am Donnerstag fuhren wir dann endlich nach London. Von Greenwich aus machten wir zunächst eine Bootstour auf der Themse und fuhren auch unter der Tower Bridge hindurch. In London selbst ging es dann zu Fuß bzw. mit der London Tube weiter. Unsere erste Station war das Riesenrad London Eye. Dort bot sich uns eine faszinierende Aussicht über fast ganz London! Danach erkundeten wir London zu Fuß – zuerst zum Piccadilly Circus, dann zur National Art Gallery und schließlich führte unser Weg in den St. James´ Park zum gemeinsamen „Lunch“ ganz in der Nähe des Wohnsitzes der Queen: Buckingham Palace. Natürlich haben wir es uns im Anschluss nicht nehmen lassen, den Palast aus der Nähe anzusehen. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten hatten wir aber auch Zeit für einen Bummel auf der Oxford Street. Der Tagesausflug nach London war für uns alle ein Highlight der Klassenfahrt. Am Freitagmorgen haben wir Canterbury dann vom Boot aus betrachten können. Wir lernten dabei so manches über die Geschichte dieser Stadt.


dsc01841

 

Am Samstagmorgen ging es dann wieder zurück nach Gladbeck. – Insgesamt hatten wir alle großen Spaß zusammen und haben viel erlebt. Es war eine sehr schöne Zeit, die uns viele neue Erfahrungen beschert und den Zusammenhalt der Klasse gestärkt hat.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

                                                                                                                                                                                                                                                               Annika Loomann und Miriam Schmidtke (8a)