scrooge1

Viktorianische Bescherung

Benedikt Vermeer (Schauspiel), Ihno Tjark Folkerts (Violine) und Suren Anisonyan (Violoncello), die als Trio LiMUSiN im deutschen Sprachraum seit nunmehr acht Jahren mit szenisch-musikalischen Abenden erfolgreich sind, können am Riesener-Gymnasium schon fast als alte Bekannte gelten. Wie bereits in der Jubiläumsfestwoche bezogen die Künstler auch diesmal interessierte Schülerinnen und Schüler aktiv in ihre Aufführung ein – nur dass am 4. Dezember keine Schauergeschichte von Wilkie Collins umzusetzen war, sondern die vielleicht bekannteste Weihnachtserzählung der Welt: „A Christmas Carol in Prose“ von Charles Dickens. Gespannt verfolgte unsere Erprobungsstufe die Bekehrung des habgierigen Misanthropen Ebenezer Srooge zum „Beinahe-Altruisten“; für musikalische Glanzpunkte sorgten vor allem Kompositionen von Johann Sebastian Bach.

scrooge1
Wie verbessert man einen Geizhals?
Riesener-Schüler leisten als Geister pädagogische Hilfestellung