Fit for future: Studien- und Berufsorientierung

Die Zukunftsfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler ist uns gerade im Bereich der Studien- und Berufsorientierung ein wesentliches Anliegen.

Von Klasse 5 an erwerben die Schülerinnen und Schüler deshalb in allen Fächern Kenntnisse über wirtschaftliche Zusammenhänge, Berufsfelder und Branchen. Sie üben sich in Methodenvielfalt, Selbstständigkeit und Arbeit in unterschiedlichen Sozialformen und insbesondere un der Teamarbeit, die für viele Berufsbereiche wesentlich ist. Die entsprechenden Unterrichtsthemen wurden in einem gesonderten Curriculum zusammengestellt.

Darüber hinaus durchlaufen unsere Schülerinnen und Schüler einen umfangreichen Katalog an besonderen Maßnahmen zur Studien- und Beruforientierung. Im Zuge des nordrhein-westfälischen Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“ wird der Beginn dieser Maßnahmen ab dem Schuljahr 2015/16 von Jahrgang 9 in Jahrgang 8 vorverlegt. Die Schülerinnen und Schüler, die sich im Schuljahr 2015/16 in Jahrgang 9 befinden, nehmen an den bislang geltenden Veranstaltungsfolgen teil. Als neues Portfolioinstrument wird der Berufswahlpass NRW eingeführt. Die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen führen parallel dazu den Uni-Trainees-Pass.

Die folgende Übersicht verdeutlicht, welche außerunterrichtlichen Veranstaltungen und Maßnahmen zur Studien- und Berufsorientierung bei uns stattfinden.

Klasse 8
  • eintägige Potenzialanalyse durch einen externen Träger (Zuordnung durch die Kommunale Koordinierung Recklinghausen)
  • Beratung
  • Berufsfelderkundungen (entsprechend den Angeboten der Kommunalen Koordinierung Recklinghausen)
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass NRW
Klasse 9
  • Potenzialanalyse (Grundlage: Uni-Trainees)
  • Bewerbungstraining mit der Barmer Ersatzkasse
  • Teilnahme am Girl’s Day bzw. „Boy’s Day“
  • Vorstellung des Beratungsangebotes der Agentur für Arbeit durch das BIZ
  • Arbeit mit dem Berufswahlpass NRW
Einführungsphase
  • Durchführung eines zweiwöchiges Betriebspraktikums
  • freiwillige Teilnahme an einem drei- bis fünftägigen Ubi-Paraktikums an der Universität Duisburg-Essen
  • Uni-Trainees
Qualifikationsphase
  • freiwillige Teilnahme an einer Potenzialanalyse durch das Thimm-Institut
  • Informationsveranstaltung der Agentur für Arbeit: Wege nach dem Abitur
  • monatliche Schülersprechstunden der Bundesagentur für Arbeit, außerdem themenspezifische Berufsorientierung nach Interessenlage der Schülerinnen und Schüler
  • Assessment-Center-Training durch die Barmer Ersatzkasse
  • Besuch des tages der offenen Tür an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen
  • Besuch des Tages der offenen Tür an der Ruhr-Universität Bochum
  • Teilnahme an der Messe „vocatium“, durchgeführt vom Institu für Talententwicklung Gelsenkirchen
  • Uni- Studienangebote für Schülerinnen und Schüler, Berufs- und Studienmessen sowie Möglichkeiten eines Probestudiums
Elternberatung
  • ab Jahrgangsstufe 9: Angebot einer Sprechzeit im Rahmen des zweiten Elternsprechtages
  • Information über die beratungsmesse „parentum“, durchgeführt vom Institut für Talententwicklung Gelsenkirchen