Sportarbeitsgemeinschaften am Riesener-Gymnasium

1. Allgemeines

Das Riesener-Gymnasium bietet derzeit 6 sportartbezogene AGs an (Handball 2mal, Mädchenfußball, Klettern, Tischtennis, GruppenhelferInnen- Ausbildung). Ziel dieser AGs ist es den Schülern und Schülerinnen (SuS) eine Möglichkeit zum Sporttreiben zu bieten, die

als eine Art Schnittstelle zwischen Schul- und Vereinssport fungiert. Die SuS können dadurch in den Sport „hineinschnuppern“, ohne dabei zu starke verschulte Zwänge wie im Schulsport zu erleben bzw. Vereinsstrukturen und Anmeldegebühren ausgesetzt zu sein. Langfristige Ziele sind eine Erhöhung der Bewegungszeit, eine Erziehung im und zum Sport, eine Heranführung talentierter SuS an den Vereinssport, Spaß und Freude am gemeinsamen Sporttreiben, der Erwerb von technischen, taktischen und konditionellen Fähigkeiten und Fertigkeiten und das jahrgangsübergreifende Zusammenwachsen von SuS unserer Schule.

2. Exemplarische Darstellung anhand der Handball-AG/ Ballsport-AG

Die Handball-AG/ Ballsport-AG wird mittlerweile seit 4 Jahren von mir betreut. Nachdem der erfolgreiche 89er Jahrgang alle Wettkampfklassen durchlaufen hat und auf Kreis- und Bezirkebene (Teilnahme am Landessportfest der Schulen) immer dominierend mitspielte, biete ich mittlerweile für die nächsten Jahrgänge zwei AGs an. Zum einen für die Klassen 7, 8 und 9 (Jahrgänge 95 und älter) und zum anderen für die Klassen 5 und 6 (Jahrgänge 95, 96 und 97). Wir spielen und trainieren einmal in der Woche für 90 Minuten. Grundsätze meiner Arbeit sind eine möglichst breite sportmotorische Grundlagenschulung, sportartübergreifende Lernfelder, die Vermittlung meiner Begeisterung für den Sport, den Sinn und die Ziele des Sports und die Verwirklichung der allgemeinen Zielsetzungen (s.o.).
Für weitere Eindrücke und Einblicke in mein AG-Angebot möchte ich jetzt viel lieber noch die SuS zu Wort kommen lassen:

Die SuS konnten sich an folgenden Punkten orientieren:
• Beschreibe die Handball-AG/ Ballsport-AG.
• Was hast Du in der Handball-AG/ Ballsport-AG gelernt?
• Was hat Dir am meisten Spaß bereitet?
• Was würdest Du zukünftigen SuS sagen/raten?
Und hier die Ergebnisse (Anmerkung des Autors: Die Aussagen wurden nicht weiter berichtigt oder korrigiert und werden natürlich anonym veröffentlicht):

„In Bezug auf die Ball- AG möchte ich sagen, dass ich durch diese AG überhaupt erst zum Handballspiel gekommen bin. Wir wurden von Anfang an gerne in die Gruppe aufgenommen und haben seitdem in jedem Treffen viel Spaß und lernen eine Menge. Da wir in jeder Stunde mindestens ein Handballspiel durchführen, kann ich diese AG nur sehr empfehlen.“ (7. Klasse)

„Durch den Sportunterricht habe ich schon etwas gelernt, aber durch die Ball- AG weiß ich jetzt: Wie man einen guten Angriff auf das Tor macht, wie man als Verteidiger das Tor vor Angriff schützen kann, wie man im Tor die Bälle abwehrt, welche Spielfeldaufstellungen es gibt, welche Taktiken es gibt und wie man richtig wirft. Ich hatte viel Spaß dabei.“ (7. Klasse)

„Obwohl ich schon Handball spielte, lernte ich hier noch neue Sachen oder wurde darin besser. Es wurde immer Abwechslung geboten, so dass es nie langweilig wurde. Man hatte die Möglichkeit sich überall zu verbessern, dank des Spezialtrainings wie Torwarttraining oder Tempogegenstoß. Bei neuen Aufgaben wird alles sehr gut erklärt, so dass fast nie einer etwas nicht verstand. Aber nicht nur die Trainingseinheiten und Spiele waren gut, sondern auch die Harmonie in der Mannschaft. Es kam noch nie zu einem schlimmen Streit und jeder kommt mit jedem aus.“ (7. Klasse)

Horst Liß