Kubanische Schulklasse

Solidarität

In diesem Schuljahr führte das Riesener-Gymnasium erstmals ein Projekt zur Unterstützung kubanischer Bildungseinrichtungen durch. Kubanische Schulklasse Schüler und Eltern, aber auch Volksbank, Sparkasse sowie die Schulbuchverlage Langenscheidt und Cornelsen als Sponsoren sorgten dafür, dass 89 Kilo Schulmaterial zusammenkamen, das die Escuela Primaria Marta Abreu, eine Grundschule in Camagüey, die Cátedra Alexander von Humboldt, eine Kooperationspartnerin der Universität Havanna, und ein Internat für behinderte Kinder auf der Tropeninsel sehr gut gebrauchen konnten. Am 15. Januar gewährleistete der Condor-Flugdienst einen Freitransport nach Kuba, so dass Frau Guarino-Rivas, von der die Initiative ausging und die das gesamte Projekt koordinierte, die Materialien vor Ort persönlich übergeben konnte. Über die Herzlichkeit, mit der sie empfangen wurde, die Freude, die die Spenden auslöste und auch über das Interesse ihrer Gesprächspartner an der deutschen Sprache und Kultur hat sie erst kürzlich in einem Vortrag in der Volkshochschule berichtet. Einen Bericht der kubanischen Presse finden Sie in unserem Pressespiegel über diesen Link: Kubaartikel.

In diesem Sinne gibt es noch mehr zu mitzuteilen. Um mit dem Erlös die Erdbebenopfer in Haiti zu unt

Spendenübergabe Gladbecker Tafel

Auch das sei hier nicht vergessen: Schüler der Klasse 6 a übergeben Weihnachtsspenden für die Gladbecker Tafel

erstützen, bietet Frau Böhmer seit einigen Wochen am Riesener-Gymnasium Produkte aus dem Fairen Handel an. Hierbei handelt es sich um einen kontrollierten Handel mit Waren aus Entwicklungsländern, bei dem die Erzeugerpreise über dem jeweiligen Weltmarktpreis angesetzt werden; als Dachorganisation firmieren die Fairtrade Labelling Organizations International. Frau Böhmer wünscht sich, auf diese Weise auch immer mehr Schülerinnen und Schüler für die Grundidee des Fairen Handels zu interessieren.