p1040561-1

Sing a song

Nach zwei Projekttagen, die ganz im Zeichen von „SchoolArt“ standen, zeigten die Schülerinnen und Schüler sämtlicher Jahrgangsstufen auf einer großen Präsentationsveranstaltung am Sonntag, dem 30. September, was in nahezu 40 Workshops unter professioneller künstlerischer Anleitung so alles entstanden war: Schmuck aus Silver Clay, Handytaschen und Lampenschirme aus Filz, kalligraphische Arbeiten in chinesischen Schriftzeichen auf handgeschöpftem Papier, „lebendige“, nämlich individuell gestaltete Steine, Aquarelle, Comics und Cartoons – die Aufzählung ließe sich fortsetzen.

Viele Besucher schafften es kaum, den einzelnen Ausstellungsobjekten die gebührende Aufmerksamkeit zu widmen; schließlich zeigten auf der Bühne auch die Teilnehmer aus den literarischen, sportlichen und darstellerischen Bereichen in vier Showblöcken ihre Ergebnisse. Wer bis dahin etwa glaubte, dass sich die Geschichte von Romeo und Julia nicht auf zehn (eindrucksvolle!) Minuten verdichten lässt, dass fünf Stunden Training kaum hinreichen, um wirklich pointierte Poetry-Slam-Texte zu entwickeln oder dass ein Flash-Mob immer auf eine konkrete soziale Situation Bezug nimmt, wurde hier eines Besseren belehrt. In den kurzen Pausen drängten sich die Gäste in der Cafeteria, wo unser Abiturjahrgang ein reiches Speisen- und Getränkeangebot bereithielt. – Allen Mitwirkenden gilt unser Dank, und der Verein Wortrausch e. V. darf sich als Initiator und Organisator erneut zu einem runden Projekt gratulieren.

p1040561-1

Auch der Workshop „Kreatives Schreiben“ stellte seine Ergebnisse vor (Foto: Gloger / Sender)