waz_12_05_11

Schüler dichten Lied zum ZEUS-Start

WAZ 13.05.2011

Die Schüler der Klasse 8b des Riesener-Gymnasiums haben sich eine ganz besondere Art ausgedacht, den Zeus-Start zu feiern: Sie haben ein Lied extra für Zeus gedichtet und es uns Zeus-Redakteuren vorgetragen.

waz_12_05_11

Das Lied war so gut, dass wir es natürlich keinem Zeus-Reporter vorenthalten möchten. Deshalb veröffentlichen wir hiermit den kompletten Text. Das Lied heißt „Zeitungsreporter“ und wird mit der Melodie von Rio Reisers Hit „König von Deutschland“ gesungen. Nachsingen ist natürlich für alle Zeus-Fans ausdrücklich erlaubt!

Zeitungsreporter

Jeden morgen, wenn in der WAZ der Drucker rauscht, leg ich mich aufs Bett und mal’ mir aus, wie das wäre, wenn ich nicht die wäre, die ich bin, sondern Fotograf oder Postbotin. Ich denk’ mir, was der Frei da kann, das kann ich auch, ich würd’ Kolumnen schreiben tagein, tagaus. Ich käm’ viel rum, würd’ in die USA reisen, und dann Obama mit zehntausend Fragen beschmeißen.

Das alles und noch viel mehr, würd’ ich machen, wenn ich Zeitungsreporter wär’.

Würd’nen Künstlernamen haben, auf Kongressen tagen, würd’ die Topnews eine Woche vorher sagen. In der Zeitung gäb’ es nur noch Witze-Seiten, im Grunde würde ich das ganze leiten. Im Fernsehen gäb’ es nur noch ein Programm, meine Reportagen, 24 Stunden lang. Hätte viele Redaktionen und Mitarbeiter, mein Erfolg ginge immer weiter.

Das alles und noch viel mehr, würd’ ich machen, wenn ich Zeitungsreporter wär’.

Von rechts und links würden mir alle winken, ich würd’ jeden Morgen erstmal ein Glas Schampus trinken. Ich wär besser als Klaus Kleber und Gundula Gause, jedes Wochenende wär’ bei mir ‘ne große Sause. Schwarzenegger wär’ mein Bodyguard, würd’ die Zeitung leiten ganz auf meine Art. Vorher würd’ ich gern wissen, wer andere Zeitungen liest, und immer diese lausigen Fotos schießt.

Das alles und noch viel mehr, würd’ ich machen, wenn ich Zeitungsreporter wär’.