_mg_2305himmel

„Twins 2010“

„Komm zur Ruhr!“ lud Herbert Grönemeyer bei der „RUHR.2010“-Eröffnungsfeier musikalisch zu einem Besuch in die europäische Kulturhauptstadt ein – und viele Fakten sprechen dafür! Ca. 200 Museen, 100 Kulturzentren, 100 Konzertsäle, 120 Theater, 250 Festivals und Feste, 3500 Industriedenkmäler und 19 Hochschulen hat die „Metropole Ruhr“ zu bieten. Mehr als fünf Millionen Einwohner mit 170 verschiedenen Nationalitäten leben in diesem pulsierenden Schmelztiegel der Nationen. All dies macht das Ruhrgebiet verdient zur „Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010“. Nun liegt es an den Menschen vor Ort, diese Auszeichnung zu nutzen, um sich selbstbewusst international bemerkbar zu machen und das Ruhrgebiet so neu zu positionieren. Insofern ist „RUHR.2010“ für Gladbeck und die 52 anderen Ruhrgebietsstädte eine große Chance.
Genutzt wird sie nicht zuletzt über das Leitprojekt „TWINS2010“, das die Verbindung der Metropolregion Ruhr zu den über 200 Ruhr-Partnerstädten weltweit dokumentiert. Eine der ersten TWIN-Aktionen ist das internationale Fotoprojekt der Städte Alanya, Schwechat und Gladbeck „Öffne deinen Blick! – So lebt es sich in unserer Stadt der Kulturen“. Auf den Fotos sollte die Integration innerhalb der Städte lebendig werden und zum Nachdenken anregen. Am 7. Mai wurden die 15 besten Fotos jeder Stadt in der Stadtsparkasse Gladbeck prämiert. Die Bürgermeister Ulrich Roland (Gladbeck), Hasan Sipahioglu (Alanya) und Hannes Fazekas (Schwechat) begrüßten die Gäste und überreichten die Auszeichnungen. Das Gladbecker Siegerfoto von Marco Gerland hängt inzwischen übrigens groß am Sparkassenturm. Die zwei von unserer Arbeitsgemeinschaft eingereichten Fotos gingen zwar leer aus, fanden aber viel Resonanz und sind zusammen mit den anderen 43 noch einige Zeit in der Sparkasse zu betrachten. Immerhin ist es doch auch schon eine Leistung, in die Endauswahl zu kommen. Freuen wir uns also darüber und öffnen wir auch über 2010 hinaus unseren Blick.

Dominik Gloger

_mg_2305himmel