Lucky zu Besuch

 Am 23. Oktober war es wieder einmal soweit: Tierschutzunterricht am Riesener-Gymnasium.

Fragen über Fragen. Gisela Lichterfeld im Gespräch mit
Schülern der Jahrgangsstufe 5

Was muss man wissen, bevor man ein Haustier kauft? Wovor müssen Tiere geschützt werden? Wieso werden Tiere oft schlecht behandelt? Nicht zum ersten Mal war Gisela Lichterfeld vom „Bund gegen den Missbrauch der Tiere“ (BMT) bei uns zu Gast, um mit Schülerinnen und Schülern der Erprobungsstufe diese und ähnliche Fragen zu diskutieren. Mitgebracht hatte sie ihren Hund Lucky, mit dessen anfänglichem Tierheimschicksal sie den Kindern sehr konkret vor Augen führte, was passieren kann, wenn man sich unüberlegt ein Tier anschafft. Gebannt folgten die Kinder ihren Ausführungen über Impfschutz und Fellpflege, Streicheleinheiten und Haltungskosten. Und die Frage, ob man ein engagierter Tierschützer sein kann, ohne selbst ein Haustier zu besitzen, beantwortete am Schluss nicht nur Frau Lichterfeld mit einem deutlichen „Ja“.

Anwesend war auch die australische Journalistin Eva Wutke, die den Unterricht für ihre Reihe „Living Planet“ beim internationalen Radiosender „Deutsche Welle“ dokumentierte. Die Sendung ist über www.dw-world.de/livingplanet abrufbar.