Konzentration beim Auftritt

Das Weihnachtskonzert war nicht der einzige musikalische Höhepunkt zum Jahresausklang.

Sicherlich: Der Dezember ist (nicht nur) bei uns regelmäßig ein Monat der Hektik und der Klausuren, aber er ist (vor allem bei uns) auch immer ein Monat der Musik. Nachdem unsere jüngste Bläserklasse bereits am Vorabend des 1. Advent, nämlich an unserem – hervorragend besuchten – Tag der offenen Tür hatte zeigen können, was sie in wenigen Monaten schon so alles gelernt hat, bildete das Weihnachtskonzert der sechsten Klassen im Musischen Zentrum unbestreitbar einen Höhepunkt der letzten Schulwochen dieses Kalenderjahres. Das ungemein facettenreiche Programm reichte von Rezitationen und musikalischen Soli bis zu Chorgesang und anspruchsvollen Darbietungen einzelner Instrumentengruppen, von polnischen Weihnachtsliedern über englische Traditionals bis hin zu modernen Klassikern wie Rolfs Zuckowskis Dauerbrenner „In der Weihnachtsbäckerei“. Alle Beteiligten hatten sich nicht nur toll vorbereitet, sie waren auch alle mit Ernst und Eifer bei der Sache. Ihnen und ganz besonders ihren, d. h. unseren Musiklehrerinnen sowie Herrn Döing danken wir herzlich für diesen wunderschönen Abend!
Wer das Konzert verpasst hatte, kam indes beim Weihnachtssingen am 22. Dezember doch noch auf seine Kosten. Unter dem Anwesenden waren diesmal auch zahlreiche ehemalige Abiturientinnen und Abiturienten, die als gutgelaunte Überraschungsgäste munter mit einstimmten. Wir wünschen ihnen, Ihnen und uns ein friedvolles und glückliches 2018!

Also dann: Auf ein Neues!