Planspiel Börse 2010

Echte Finanzexperten

24 Spielgruppen aus Gladbecker Schulen kämpften beim „Planspiel Börse 2010“ online um die höchsten Gewinne; und wenn es sich auch nur um eine Simulation handelte, die 600 Euro, mit denen die Gladbecker Sparkasse kürzlich die Leistungen der Siegerteams honorierte, waren echt.

Absetzen konnte sich die das Riesener-Team „LSKC“, dem es gelang, aus einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro einen Gewinn in Höhe von 9.590,77 Euro zu erzielen. Mit keineswegs kriminellen Methoden schaffte es „Die Goldmafia“, ebenfalls vom Riesener-Gymnasium, auf Platz 2, dicht gefolgt von der Gruppe „E.de“ des Ratsgymnasiums. Wir gratulieren nicht ohne Neid und weisen darauf hin, dass Informationen zur nächsten Auflage des Planspiels schon jetzt abrufbar sind, und zwar unter www.planspiel-boerse.com

Planspiel Börse 2010

Unser Siegerteam mit Initiatorin Mareike Memedoski und Schulleiter Michael Nieswandt (Bild: Foto-AG)