Da ist doch gleich Musik in der Sache!

Aglaé Coutand vom FranceMobil vermittelt französische Landeskunde auf unkonventionelle Art.

Am 7. März machte das FranceMobil nun schon zum vierten Mal am Riesener-Gymnasium Station: Aglaé Coutand, die die Französischkurse der Stufen 7 bis 9 besuchte, stammt aus Cholet, einer kleinen Stadt in Pays de la Loire. Sie ist eine von insgesamt zwölf Lektorinnen und Lektoren, die seit Jahren kreuz und quer durch Deutschland reisen. Dabei werben sie nicht nur für ihr Land, sondern auch für die deutsch-französische Partnerschaft, um ganz besonders bei jungen Menschen das Interesse für unsere westlichen Nachbarn, für ihre Sprache und Kultur zu vertiefen.

Mit Spiel und Spaß gelang es Aglaé auf erfrischende Weise, ein facettenreiches Bild der Grande Nation zu zeichnen und mit einem Frankreich-Quiz sowie französischen Liedern für Abwechslung im Schulalltag zu sorgen. Es fiel den Schülerinnen und Schülern nicht schwer, sich auf das Temperament und die gute Laune der Lektorin einzulassen.

DSC_5779

Gut, da liegt das Mutterland. Und wie hießen die Kolonien?