Die erfolgreichen Aktivitäten des LK SoWi der Jahrgangstufe 12

Beim Planspiel Börse der Sparkassen, Europas erfolgreichstem Wirtschaftsspiel, kann man seiner „Zockerleidenschaft“ freien Lauf lassen und mit denselben Aktien wie auf dem Börsenparkett handeln. Halten? Kaufen? Verkaufen? Durch das fiktive Startkapital im Wertpapier-Depot können zehn Wochen lang „orders“ via Internet versendet werden.Unter Leitung von Frau Memedoski nahm unser Leistungskurs Sozialwissenschaften der Jahrgangsstufe 12 in diesem Jahr vollständig an dieser hochkomplexen Simulation teil.

Weiterlesen

Bewerbungstraining der BARMER

Am Dienstag, dem 9. Februar, bekamen die neunten Klassen Besuch von zwei Angestellten der Barmer Ersatzkasse, Frau Notthoff und Herrn Grawe. Sie kamen, um mit uns ein neunzigminütiges Bewerbungstraining durchzuführen und uns über alles rund um die Themen „Bewerbung“ und „Vorstellungsgespräch“ aufzuklären.

Weiterlesen

Rettung für Underearth!

Herzklopfen, Begeisterung, manchmal auch ein Kichern: In der Turnhalle des Riesener-Gymnasiums wurde es am 1. Februar so richtig spannend. Wird es dem Dorfmädchen Gala gelingen, das Land Underearth von der Bedrohnung durch Lord Morbus zu befreien, der es mit kannibalischen Woks bevölkern möchte? 

Weiterlesen

Was verbirgt sich wohl dahinter?

Ängste und Sehnsüchte, Erinnerungen und Verwandlungen, Schattenwesen, Déjà-vu-Erlebnisse und Bizarrerien – die Assoziationsräume zum Begriff „Traum" sind geradezu uferlos. Genau aus diesem Grund hat sich der erste Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel / Kunst vorgenommen, dieses aufregende Thema in einer szenischen Collage umzusetzen, die am Ende des Schuljahres aufgeführt werden soll. 

Weiterlesen

Science-Fair 2007 wieder mit interessanten Schülerideen

Auch in diesem Jahr bewiesen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 wieder einen großen Einfallsreichtum dabei, sich selbst ein Alltagsproblem zu suchen, dessen Untersuchung und Lösung sie schon immer interessiert hat. In der nun bereits zum zweiten Mal durchgeführten „Science-Fair“, unserem „Wissenschafts-Jahrmarkt“, ging es darum, diesen Problemen mit wissenschaftlichen Methoden auf den Grund zu gehen.

Weiterlesen

Die Bläserklasse am „Riesener“

Die Bläserklasse am Riesener



Musikalische Bildung und soziales Lernen in der Klassengemeinschaft

Seit 2007 haben die Schülerinnen und Schüler einer 5. Klasse am Riesener-Gymnasium die Möglichkeit, im Musikunterricht ein Blasinstrument zu erlernen. Musikunterricht funktioniert hier ganz praktisch.

Folgende Instrumente werden angeboten:

  • Saxophon
  • Klarinette
  • Trompete
  • Posaune
  • Querflöte
  • Euphonium

In der Bläserklasse wird der Musikunterricht dreistündig erteilt, also um eine Stunde ergänzt:

1.    Stunde: Instrumentalunterricht
in Kleingruppen von vier bis sechs Schülerinnen und Schülern

2./3.  Stunde: Klassenorchester
Die im Instrumentalunterricht erlernten Fähigkeiten kommen hier zur Anwendung. Außerdem werden zusätzliche Wissensinhalte des Unterrichtsfaches Musik vermittelt.

Für den Instrumentalunterricht kommen mehrere Musikschullehrerinnen und -lehrer in die Schule. Das Riesener-Gymnasium arbeitet hier mit der Musikschule Rhein-Ruhr GmbH, der größten privaten Musikschule Deutschlands, zusammen.

Wenn die Kinder eines der angebotenen Blasinstrumente bereits in der Grundschulzeit im Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ zu erlernen begonnen haben, können sie diesen Unterricht in der Bläserklasse fortführen!

Die Instrumente werden den Schülerinnen und Schülern leihweise zur Verfügung gestellt. Für den Instrumentalunterricht, das Entleihen des Instruments und eine Instrumentenversicherung fallen Kosten in Höhe von insgesamt ca. 30,-€ / Monat an.

Das Bläserklassenprojekt umfasst die 5. und die 6. Klasse, es erstreckt sich also über zwei Jahre. Die Bläserklasse bietet so die Möglichkeit, ein Instrument ohne zusätzlichen zeitlichen Mehraufwand zu erlernen ( – alle fünften Klassen haben gleich viele Unterrichtsstunden – ), und ohne dass hierfür sofort hohe Anschaffungskosten anfallen. – Nach den zwei Jahren Bläserklasse kann in der Big Band-AG weitermusiziert werden.

Soziales Lernen

Musik auf einem Instrument selbst spielen zu können, ist an sich schon lohnenswert genug. Uns geht es aber auch um die vielfältigen außermusikalischen Aspekte einer Bläserklasse: Die Schülerinnen und Schüler haben vom ersten Schultag an ein gemeinsames Projekt, was sich positiv auf die Klassengemeinschaft auswirkt. Um das Ziel zu erreichen, ein Klassenorchester zu werden, müssen sie lernen, sich zu konzentrieren, aufeinander Rücksicht zu nehmen und diszipliniert zu sein. In einer Bläserklasse geht es also nicht nur um das Erlernen eines Instrumentes, sondern auch um soziales Lernen! Langzeitstudien, u. a. die des Musikwissenschaftlers H. G. Bastian, belegen, dass sich Bläserklassen positiv auf die Intelligenz, die Konzentrationsfähigkeit und das Sozialverhalten von Schülerinnen und Schülern auswirken.



Weiter Fragen?

02043-975611
Frau Klockenbusch oder Herr Döing
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!