Biologie-Leistungskurse trainieren wissenschaftliches Arbeiten im Labor

Am Donnerstag, dem 22. Dezember 2016, besuchten unsere Q1-Leistungskurs-Biologen das Krupp-Schülerlabor an der Ruhr-Universität in Bochum. Unter dem Thema “Genfood oder nicht – das ist hier die Frage“ untersuchten die rund dreißig Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen das Erbgut von Mais. “Besonders das praktische Arbeiten in einem so gut ausgerüsteten Labor hat uns allen viel Spaß gemacht“, resümierte Kurssprecher Görkem Akyüz. Es sei einfach anders, als alles nur in der Theorie durchzukauen, fügte seine Mitschülerin Sophia Kordelas hinzu. Die Fahrtkosten für diese Exkursion hatte freundlicherweise das zdi-Zentrum der Projektgruppe “Ingenieure+Informatiker = Zukunft für Gladbeck“ übernommen, welches auch zahlreiche andere ortsansässige naturwissenschaftliche Projekte unterstützt.

¬

Nach einem leckeren Mittagessen in der Uni-Mensa und dem Abschluss der siebenstündigen Versuchsreihe endete um 15.30 Uhr ein zwar anstrengender, aber auch sehr lehrreicher und informativer Tag an der Hochschule.