Bei der Feuerwehr. Ein Ausflug der Klasse 7c

Am Donnerstag, dem 05.06.2008 machten wir, die Klasse 7c, einen Ausflug zur Feuerwehr. 

Die Idee hatte Frau Kanzler, die als Referendarin zurzeit unseren Chemieunterricht leitet. Es sollte eine Abwechslung zum Unterrichtsalltag sein. Da wir in dieser Zeit das Thema „Entstehung eines Brandes“ behandelten, war dies eine gute Gelegenheit bei der Feuerwehr vorbeizuschauen. Also machten wir uns zur dritten Stunde auf den Weg.

Bei der Feuerwehr erwartete uns schon Hauptbrandmeister Andreas Rolke, um uns einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr zu verschaffen. Als Ers¬tes durften wir Fragen stellen und Wünsche nennen, was wir gerne sehen und ausprobieren wollten. Den ersten Wunsch – zu sehen was ein Feuerwehrmann bei einem Einsatz trägt und dies anzuprobieren – konnte er uns sofort erfüllen. Außerdem erklärte er uns, was ein „Flash over“ ist: eine Phase inner¬halb eines Brandereignisses, nämlich „der schnelle Übergang aller Oberflächen brennbarer Materialien innerhalb eines Raumes hin zu einem Feuer“.     
Ein Feuerwehrmann würde durch seinen Anzug bei einem „Flash over“ zwar an die sechs Minuten am Leben bleiben, doch danach ist für nichts mehr garantiert. Herr Rolke erklärte uns außerdem die verschiedenen Funktionen des Anzuges und das Anlegen des umluftunabhängigen Atemschutzgeräts.
Außerdem zeigte er uns einen Trainingsparcours (für Atemschutzgeräteträger), den einige Schüler testen konnten. Als Highlight des Tages durften wir alle ein¬mal mit Andreas Rolke in einem Feuerwehrauto mit Blaulicht und Sirene fahren. Dies war eine tolle Erfahrung, die uns zeigt, wie viel Spaß Unterricht am Riesener-Gymnasium machen kann.

Christina Küperkoch & Lisa Drews