An der Werkbank

 

 
Fast schon Maßarbeit: Nach einem vorher erstellten Plan wird eine Gartenterrasse angelegt 

 

Am Riesener-Gymnasium ist es inzwischen Tradition, ein Schuljahr durch jahrgangsstufenspezifische Projekt- und Methodentage und ein Schulfest mit Präsentationen, Tanz und Livemusik abzurunden. Und ebenso ist es bereits Tradition, dass jedes Jahr neue Angebote hinzukommen, neue Ideen umgesetzt werden. Auch im Juni 2008 war das wieder so; man denke nur an die spannenden Ortserkundungen der Klasse 5 d unter dem Motto „Das Ruhrgebiet: Kulturhauptstadt 2010“ oder an die einfallsreiche Hilfsaktion unserer  7 b für ein herzkrankes rumänisches Mädchen. Auch Andrea Cremer und die Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 hatten sich etwas Besonderes ausgedacht: Im Rahmen der Initiative „Mädchen in Männerberufen“ absolvierten sie einen professionell geleiteten Crashkurs in den Ausbildungsbereichen Metallbau, Holzbau und Gartenarchitektur. Das hieß zwar anderntags oft Muskelkater, aber auch Abwechslung, Spaß und nicht zuletzt Stolz auf die selbst gefertigten Duftlampen und Schlüsselanhänger.

(Bildunterschrift:)